Sektgelage

Sektgelage

Beim Sektgelage sitzen drei Kapitalisten
Und ein Ministerpräsident,
ein Bahnhofspezialist und ein hoher Polizist
und der Typ vom DGB, der pennt.
Ein Herr der Deutschen Bahn nimmt zuerst das Wort:
„Der Profit wird uns hier zu klein!
Wir brauchen hier ein zweites Kapitalistenheim,
und das bauen wir in Stuttgart rein.“

„Dazu plan ich euch“; sagt der Spezialist,
„ein Bahnhof unten, na klar!
Dass das teuer ist und wahrscheinlich Mist,
vergeß ich übers Honorar.
Der Chef der Polizei erklärt:
„ Ich kann nicht das Volk beschützen vor dem Bahnhof unten,
doch den Bahnhof unten kann ich beschützen vor dem Volk, wenn s rebelliert;
GEBT MIR Waffen; ich sorge dann schon für wunden.

„Damit auch alles seine Ordnung hat“!
sagt der Ministerpräsident,
„geb ich euch im Namen des Volkes den Segen,
dafür halte ich mir ein Parlament, “
Dann singen alle sechs im Chor:
„Wir schaffen Arbeitsplätze, oh wie schön!“
Davon wacht der DGB wieder auf und sagt:
„Dann kann ich ja beruhigt wieder gehen.

„Leider stinkts zum Himmel“, sagt der Spezialist
„mit unserem Plan ist einiges Faul!
Wir brauchen einen Kerl, der ihn parfümiert
mit einem schönen Lügenmaul.“
„Keine Bange“, sagt der Ministerpräsident,
„wofür ist die freie Presse da?
Wen der Bahnhof zum Doppelgrab wird, schreibt sie:
Fortschritt, Fortschritt. ja hurra!

So soll das Volk benebelt werden.
Noch bevor der Bahnhof steht.
Das Volk, so hoffen die hohen Herren,
spürt den Schaden viel zu späht.
Doch die Stuttgarter schauen auf den Bahnhof hin,
der Juchtenkäfer schaut deppert drein,
und alle sagen: das mit dem Bahnhof lasst lieber sein.

Sie reden nicht bloß, sie organisieren
Gemeinsam den Widerstand.
In der Stadt ist für Halunken
dies und das schnell bei der Hand.
Und dem Stuttgartern, dem Herr Grube
durch den Bahnhof arbeit verspricht,
spuckt aus und sagt: „vor der Ausbeutung
befreist gerade du mich nicht!“

Bei einem Sektgelage sitzen drei Kapitalisten
Und ein Ministerpräsident,
Ein Bahnchef und ein hoher Polizist
Und ein Typ vom DGB , der Pennt
Die paar Herren hätten gerne
Das Volk am Zügel als stummes Stimmvieh das sich nicht wehrt.
Ihr verwandeln einen Bahnhof in Profit, aber wir:
VERWANDELN UNSERE WUT IN ENERGIE!!!

OBEN BLEIBEN!!!

(Selina123)

Aktionsbündnis-Banner